Gesunde Haushaltsgeräte

depositphotos.com

Haushaltsgerätegeschäfte bieten eine große Auswahl an Haushaltsgeräten. Gibt es in dieser Fülle von Waren Geräte, die nicht nur die Arbeit im Haushalt erleichtern, sondern auch zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit beitragen? Natürlich werden wir heute über sie sprechen.

Saubere Luft in der Wohnung, Staub- und Schmutzfreiheit ist gerade für Allergiker ein Garant für Gesundheit. Allerdings wird im Ringen um Sauberkeit viel Zeit und Mühe aufgewendet, und Waschmittel, die entgegen den Zusicherungen der Hersteller meist nicht auf umweltfreundliche Produkte zurückzuführen sind.

 

Umgang mit Staub

Ihr wichtigster Helfer und Verbündeter wird hier ein Staubsauger mit HEPA-Filter sein. Dies ist ein spezieller Feinluftfilter, der nicht am Einlass, sondern am Auslass der Luft aus dem Gerät installiert ist. Jeder kennt den besonderen Geruch nach dem Staubsaugen, viele charakterisieren ihn als „Sauberkeitsgeruch“. Leider ist es im Gegenteil der Geruch von Staub, den Sie nach der Reinigung einatmen müssen.

Die englische Abkürzung HEPA steht für High Efficiency Particulate Absorption. Mit dem HEPA-Filter können Sie kleinste Staubpartikel, die Allergene enthalten, fast vollständig entfernen. Staubsauger verwenden Einwegfilter (aus Papier und Glasfaser) und wiederverwendbare Filter (aus PTFE). Nach prEN 1822/prDIN 24183 halten zB Filter der Klasse 10 bis zu 85 % des Staubes zurück, Filter der Klasse 16 bis zu 99,99995 %!

Gesunde Haushaltsgeräte

Frauenfoto erstellt von freepik – www.freepik.com

Wenn Sie also so viel Staub wie möglich loswerden möchten, wählen Sie einen Staubsauger mit einem HEPA-Filter der höchstmöglichen Klasse. Eine Alternative kann ein eingebautes Staubsaugersystem sein (wenn der Staub außerhalb des Geländes auf der Straße entfernt wird), aber es ist viel teurer.

Der zweite Helfer im Kampf gegen den Staub sollte natürlich ein Luftreiniger sein. Beim Kauf eines solchen Geräts müssen Sie überlegen, in welchem ​​​​Bereich Sie es verwenden werden. Wenn das Gerät eines für die ganze Wohnung ist, konzentrieren Sie sich auf den Bereich des größten Raums im Haus. Dann können Sie es einfach von Raum zu Raum neu anordnen.

Der Zweck eines Luftreinigers besteht darin, Staubpartikel aus der Luft zu entfernen. Eine der zuverlässigsten Optionen ist ein Luftreiniger mit einem HEPA-Filter, dessen Funktionsprinzip wir oben beschrieben haben. Es gibt jedoch noch andere Luftreinigungssysteme:

  • Luftreiniger mit elektrostatischen (Plasma-)Filtern halten bis zu 90 % Staub zurück;
  • Luftwäscher arbeiten mit Hydrofiltrationstechnologie und befeuchten die Luft;
  • Ionisierende Reiniger erzeugen eine große Menge an Ionen um sich herum und lagern Allergene auf der Oberfläche ab.

 

Kampf gegen Schmutz: Sagen wir Nein zu Keimen!

Im Arsenal jeder Gastgeberin gibt es viele Chemikalien, mit denen die Reinigung durchgeführt wird – zum Spülen von Geschirr, Böden, Sanitäranlagen, Waschbecken und Spiegeln. All diese Flüssigkeiten und Pulver sind aus der Reinigung nicht mehr wegzudenken. Gibt es eine Alternative zur Chemie? Natürlich heißt das Gerät, das ohne Chemie nahezu jede Oberfläche reinigen kann, Dampfgenerator.

Gesunde Haushaltsgeräte

kaercher.com

Das Funktionsprinzip des Dampfgenerators ist sehr einfach: Wasser aus dem Tank wird unter hohem Druck in Dampf umgewandelt. Die Kraft des Gerätes reicht aus, um nicht nur die Oberfläche von Schmutz zu befreien, sondern auch altes Fett im Backofen oder Kalkablagerungen aus Rohrleitungen zu entfernen. Das Gerät eignet sich perfekt zum Reinigen von Fenstern und Spiegeln und natürlich auch für den Boden.

Und vor allem – Dampf reinigt Oberflächen nicht nur vollständig, sondern desinfiziert sie auch. Perfekte Reinheit ohne Chemikalien ist durchaus erreichbar. Bei der Auswahl eines Dampfgenerator-Modells sollten Sie leistungsstärkeren Multifunktionsgeräten mit verschiedenen Düsen den Vorzug geben. Tragbare Dampfgeneratoren haben eine geringe Leistung, sodass sie nur eine geringe Reinigungsmenge bewältigen können.

 

Wir verbessern das Mikroklima im Haus

Nachdem Sie die Luft gereinigt haben, sollten Sie über ihre Feuchtigkeit nachdenken, und dies ist für die meisten Menschen ein sehr relevantes Thema. Die Luft in der Wohnung ist meist trocken. Wenn solche Luft eingeatmet wird, trocknen die Schleimhäute bei einer Person aus, sie wird anfälliger für Atemwegs- und Viruserkrankungen.

Ein Haushaltsgerät wie ein Luftbefeuchter kann die Aufgabe problemlos bewältigen. Es wird zu einem unverzichtbaren Helfer für Menschen, die an Allergien, Sinusitis und anderen ähnlichen Krankheiten leiden. Es kann im Schlafzimmer installiert werden – der Geräuschpegel beim Verdunsten von Feuchtigkeit ist extrem niedrig, aber der Traum wird viel friedlicher sein.

Gesunde Haushaltsgeräte

pixabay.com

Luftbefeuchter werden nach dem Funktionsprinzip in Dampf und Ultraschall unterteilt. Denken Sie bei der Auswahl eines Geräts daran, dass nur sauberes gefiltertes Wasser eingefüllt werden sollte, um die Lebensdauer zu erhöhen.

 

Lassen Sie uns die Luft ozonisieren

Ein Luftozonator ist, wie der Name schon sagt, ein Gerät zur Erzeugung von Ozon („der Geruch von Gewittern“). Seine Funktion besteht natürlich nicht nur darin, einen angenehmen Geruch zu erzeugen, sondern ganz im Gegenteil: Er beseitigt unangenehme Gerüche (insbesondere Tabakrauch) und reinigt die Luft.

 

Speläotherapie zu Hause

Ein unverzichtbares Gerät für Allergiker sind tragbare Salzlampen – Geräte aus natürlichem Steinsalz (Halit). Der Plafond einer solchen Lampe besteht aus Halit, und im Inneren ist eine Glühlampe montiert. Wenn die Lampe erhitzt wird, wird die Luft ionisiert. Eine solche Heilwirkung wird "Speläotherapie" genannt: Sie können die Wirkung einer Salzhöhle in einer gewöhnlichen Wohnung erzeugen.

 

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und ein gutes Klima im Haus! Mit "intelligenten" Geräten ist dies recht einfach zu erreichen.

Source: neboleem.net