Toyota-Mobilitäts-Themenpark

global.toyota

Toyota enthüllte den futuristischen Mobilitäts-Themenpark auf der Tokyo Auto Show 2019. Darin werden die Besucher eingeladen, spielerisch in die Zukunft des Verkehrs zu blicken. Und es gibt eine ganze Armee lustiger Fahrzeuge, darunter der offene Elektro-Sportwagen Toyota e-Racer, der aktives Fahren im Zeitalter der Drohnen bietet.

Dieses Auto steht für die „Freude am Fahren“ der Zukunft, denn die Virtual-Fit-Funktion erstellt einen Rennanzug nur für Sie. Mit speziellen digitalen Brillen können die Teilnehmer ein echtes Rennstreckenerlebnis ihrer Wahl genießen und die Sitzplätze an ihre Körperform anpassen.

global.toyota

Der e-Racer-Prototyp bietet zwei Sitze (der Beifahrer sitzt hinter dem Fahrer). Auf dem Mittelbogen befindet sich ein Informationsbildschirm für den Fondpassagier der Kabine. Es ist weder ein Dach noch eine Windschutzscheibe vorhanden.

Der Grundgedanke des e-Racer-Konzepts ist die ständige Personalisierung. Jeden Morgen können Sie Reifen nach dem Wetter, einen Stuhl und einen Rennanzug nach Lust und Laune auswählen. Darüber hinaus wird das Kostüm dank des Figurenscanners direkt vor Ort erstellt. Das zweite Highlight ist ein Augmented-Reality-System, das es Ihnen ermöglicht, auf einer echten Straße mit geisterhaften Rivalen zu konkurrieren.

Mit dem Showcar e-Racer will das Unternehmen zeigen, dass Fahrspaß auch in Zukunft ein wichtiger Wert bleibt. Und solche „Wochenendautos“ werden von Roboterfahrzeugen und einfach kompakten Elektroautos umgeben sein, von denen Toyota viel komponiert hat. In den Städten der Zukunft werden sie durch eine Vielzahl einsitziger Walking Area BEV-Fahrzeuge ergänzt. Darüber hinaus haben die Japaner mehrere weitere Maschinen und Geräte erfunden, auf die wir kurz eingehen werden.

 

Toyota e-4me

Diese einsitzige mobile Plattform bietet ein wenig Luxus und ermöglicht es dem Passagier, seine Reisezeit zu nutzen und zu tun, was er will.

global.toyota

Der Toyota e-4me ist ein einsitziger, in sich geschlossener Pod, mit dem Sie unterwegs einem Hobby nachgehen können, egal ob Sie Musikinstrumente spielen, Computerspiele spielen oder sogar Sport treiben.

Trotz der Dominanz von Robotern und Automatisierung werden laut Toyota auch in der Stadt der Zukunft die Menschen mit ihren Bedürfnissen und Sorgen im Mittelpunkt stehen.

 

Toyota e-Care

Dieser mobile Raum ist für körperliche Untersuchungen konzipiert, kann in der Stadt betrieben werden und bietet Menschen Fernkonsultationen mit verschiedenen Ärzten über das Internet. Bei Bedarf kann sie den Patienten ins Krankenhaus bringen.

global.toyota

Toyota e-Care – ermöglicht es dem Passagier, während der Fahrt mit einem Arzt zu sprechen und sich auf dem Weg ins Krankenhaus einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen. Dieses Konzeptauto fährt dorthin, wo es gebraucht wird, einschließlich der Wohnung des Kunden oder anderer Ziele.

 

Toyota e-Trans

Dabei handelt es sich um einen Mitfahrdienst, mit dessen Hilfe gemeinsame Fahrten durchgeführt werden.

global.toyota

In diesem Konzeptfahrzeug können verschiedene Personen bequem zusammen fahren und verschiedene Güter transportieren.

global.toyota

Toyota e-Trans ist ein Transporter für gemeinsame Fahrten (Ridesharing), so etwas wie ein Kleinbus, dessen Bewegung man über das Web steuern und einen Platz für sich selbst oder für sperriges Gepäck für einen bestimmten Streckenabschnitt buchen kann.

 

Toyota e-Chargeair

Toyota e-Chargeair ist eine autonome mobile Ladestation, die andere Elektroautos in der Stadt kontaktlos auftankt.

global.toyota

Der Prototyp reinigt auch die Luft auf den Straßen und verteilt WLAN.

global.toyota

Toyota e-Chargeair ist eine autonome mobile Station, die mit einem drahtlosen Batterieladesystem ausgestattet ist. Dieses Fahrzeug kann nicht nur andere Elektrofahrzeuge, sondern auch die Stadt selbst mit Strom versorgen. Der Toyota e-Chargeair ist außerdem mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, darunter ein Luftreiniger und ein Wi-Fi-Verteiler.

 

Toyota Micro Palette

Lieferroboter, der bestellte Waren über kurze Distanzen transportiert oder Getränke und Wasser an Passanten verteilt.

global.toyota

Toyota Micro Palettes sind kleine Lieferroboter, die physische Güter zusammen mit den damit verbundenen positiven Emotionen an einen geliebten Menschen liefern. Diese Roboter können mit Brüdern zusammenarbeiten, um größere Gegenstände zu tragen und mit dem e-Palette-Shuttle zu fahren.

 

Toyota e-Palette

Der Micro-Palette-Roboter kann mit der E-Palette zusammenarbeiten, um größere Gegenstände zu transportieren.

global.toyota

Toyota e-Palette ist ein mobiler Service, der eine enge Beziehung zu den Menschen der Zukunft pflegt. Es ist nicht nur eine Form des physischen Transports, sondern ein Ort, an dem Menschen einem Hobby nachgehen können, indem sie den Kunden mobile Geschäfte und verschiedene Dienstleistungen anbieten.

Toyota hat große Pläne für die Olympischen Spiele in Tokio. Daher kündigte das Unternehmen an, den Sportlern im Rahmen der „Tokyo 2020 Version“ zwei Dutzend autonome E-Palette-Shuttles zur Verfügung zu stellen. Zum ersten Mal haben wir eine Serienversion dieses Robocars vor uns, die bereit ist, unter realen Bedingungen zu arbeiten. Die Japaner behaupten, dass der Autopilot die vierte von fünf möglichen Entwicklungsstufen erreicht, allerdings nur bei niedrigen Geschwindigkeiten. Die Maschine basiert auf einer Reihe von Sensoren und Lidar in Kombination mit 3D-Karten.

 

Weitere Robotik der Zukunft von Toyota

Assistenzroboter T-HR3

global.toyota

Roboterassistent HSR

global.toyota

Ein Designerbesen, der dem Besen nachempfunden ist, mit dem die Hexe durch die Luft fliegt.

global.toyota

Toyota hat für das Thema „Stadt der Zukunft“ den bereits für die Olympischen Spiele in Tokio angekündigten humanoiden Roboterassistenten T-HR3 vorbereitet. Dieser humanoide Roboter kann seinen gesamten Körper flexibel mit den Bewegungen des Bedieners bewegen.

Ebenfalls vorgestellt wurden der HSR-Roboterassistent, der Gegenstände erkennen, greifen und transportieren kann, und ein Designer-Flugbesen (naja, fast) E-Besen mit Katzennasenfigur.

Die Bandbreite der Interessen eines der weltweit größten Automobilgiganten ist beeindruckend. Es ist kein Zufall, dass Toyota sogar ein eigenes Forschungsinstitut TRI hat, das sich in vielen Bereichen engagiert, von autonomen Autos bis hin zur Robotik. Bezogen auf die Transportbranche bedeutet dies einen integrierten Ansatz. Es reicht nicht aus, nur Elektroautos oder Brennstoffzellenautos zu entwickeln, man muss sich auch um die Infrastruktur kümmern. Es reicht nicht aus, Drohnen auf die Straße zu bringen, man muss auch darüber nachdenken, wie sie in das gesamte Verkehrssystem der Städte passen. Die neueste thematische Auswahl für die Ausstellung in Tokio ist nur eine Demonstration dieses Ansatzes.

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-Racer

global.toyota

Toyota e-4me

global.toyota

Toyota e-4me

global.toyota

Toyota e-4me

global.toyota

Toyota e-4me

global.toyota

Toyota e-4me

global.toyota

Toyota e-Care

global.toyota

Toyota e-Care

global.toyota

Toyota e-Care

global.toyota

Toyota e-Care

global.toyota

Toyota e-Care

global.toyota

Toyota e-Trans

global.toyota

Toyota e-Trans

global.toyota

Toyota e-Trans

global.toyota

Toyota e-Chargeair

global.toyota

Toyota e-Chargeair

global.toyota

Toyota Micro Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette in Zusammenarbeit mit Toyota Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette in Zusammenarbeit mit Toyota Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette in Zusammenarbeit mit Toyota Palette

global.toyota

Toyota Micro Palette in Zusammenarbeit mit Toyota Palette

global.toyota

Toyota-Palette

global.toyota

Source: global.toyota

 

Und damit Sie sich vergewissern können, dass all diese Prototypen tatsächlich existieren, empfehlen wir Ihnen, sich die Tokyo Auto Show 2019 anzusehen